Ökumenischer Weltgebetstag der Frauen

 

Mitte und Höhepunkt der ökumenischen Weltgebetstagsbewegung ist der Gottesdienst, der jedes Jahr am ersten Freitag im März gefeiert wird - in ca 170 Ländern, in Österreich an ca. 450 Orten. Dabei werden nicht beliebige Gebete gesprochen, sondern es wird weltweit nach e i n e r Gottesdienstordnung gebetet. Diese Gebetsordnung verfasst eine ökumenisch zusammengesetzte Gruppe von Frauen eines Landes für die ganze Welt. Die Übersetzung geschieht durch das nationale WGT-Komitee. Die Gottesdienstordnung und das umfangreiche Begleitmaterial - mit Informationen über das Land, seine Geographie, Geschichte, Kultur, über seine Menschen, ihre Anliegen, ihre Nöte, insbesondere über die Situation der Frauen - tragen dazu bei, dem Motto des WGT "Informiert beten - betend handeln" gerecht zu werden.

Aus der Kollekte werden weltweit Projekte unterstützt.

Informationen unter www.weltgebetstag.at

Weltgebetstag 2011 - Freitag, 4. März

Frauen aus Chile laden mit dem Thema ein - Wie viele Brote hast du? (0,8 MB)

 

 

 
Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an:  webmaster@liturgie.cc
Stand: 22. August 2011